Ein Sieg zum Abschluss

4. Spieltag U13w-Bezirksklasse, 15. Januar 2017

 

Beim letzten Spieltag der U13 trafen die Mannschaften der Bezirksklasse aufeinander, die am Tabellenende rangieren.

Der ASV hatte Heimrecht und traf im ersten Spiel auf die 2. Mannschaft des TSV Zirndorf. Im ersten Satz waren die Veitsbronnerinnen noch nicht wach und lagen schnell mit 10:3 zurück. Nachdem die Aufschläge besser klappten, führten die Mädels zwischenzeitlich mit 13:12. Leider war das die einzige Führung in diesem Satz, über 17:17 ging der Satz mit 25:18 verloren. Ganz anders der Start im 2.Satz. Die Mädels legten los wie die Feuerwehr und führten sogar 17:11. Nach einem abgewehrten Satzball hatten die Mädels selbst die Chance zum Satzgewinn, konnten diese jedoch nicht nutzen und verloren leider auch diesen Satz mit 27:29 und damit das Spiel.

Im nächsten Spiel traf man auf den TC Höchstadt. Dieser hatte bereits ein Spiel gewonnen und wurde deutlich stärker eingeschätzt als der vorherige Gegner. Ganz konzentriert gingen die Mädels in den ersten Satz und mit guten Aufschlägen wurde der mit 25:14 gewonnen. Auch im 2. Satz gelang es den Veitsbronnerinnen, den Ball zu kontrollieren und über eine gute Annahme immer wieder zu punkten. Das war auch wichtig, denn die eigenen Aufschläge landeten durch Unkonzentriertheiten nicht immer beim Gegner. Der Sieg war aber zu keiner Zeit in Gefahr auch wenn er mit 25:20 knapper ausfiel, als im ersten Satz.

Das dritte Spiel ging mit 25:20 und 25:23 ebenfalls an den TSV Zirndorf.

 

Für die U13w spielten: Marie Heininger, Evelyn Orzescu, Maren Rahner, Mia Spitaleri und Chiara Traversa.